Copyright by Vogeltraum
Vögel mit Behinderung
Der erste behinderte Vogel war ein Wellensittich, der bei mir zuerst ganz normal
als flugfähiger Wellensittich lebte.
Es kam dann zu einer Nervenerkrankung, weswegen er nur noch stürzte, also
entschied ich mich, für ihn eine Lösung zu finden.
Er bekam einen Käfig, der so richtig voll mit Klettermöglichkeiten war. Und basteln
war auch wieder einmal angesagt.
Brettchen, Sitzgelegenheiten aus Korken habe ich selber gemacht.
Dazu kommt eine Hängebrücke, diverse Leitern und ein Brett mit Sand.
Das wichtigste ist aber, dass er nicht alleine
sein darf. Als flugfähiger Wellensittich hatte er
eine Partnerin, die hat aber das Interesse an
ihm verloren.
Da ein Spreizfüsser gerade dann einen Platz
suchte, entschied ich mich für ihn.
Der Spreizfüsser konnte aber fliegen, somit
musste ein neuer Käfig her. Der Neue konnte
ich oben öffnen.
So kann der Flugfähige Spreizfüsser seine
Runden, wenn es ihm danach ist.
Als dann zwei flugunfähige Weibchen noch
einen Platz suchten, war klar, dass die beiden
Männchen Gesellschaft erhielten.
Mittlerweilen sind es sechs flugunfähige
Wellensittiche und der Spreizfüsser.
Hier folgen nach und nach mehr Ideen, wie man den Käfig resp. die Hüpfburg für
die Flugunfähigen interessant und abwechslungsreich einrichten kann.
zwei Wellensittich, davon ein Spreizfüsser grüner Wellensittich auf dem Baum